OneTwoMax.de Invitefriend Code Start OneTwoMax.de Invitefriend Code End
Zurck zur Homepage

( 97 Personen sind seit dem 4.November 2003 eingetragen. )


Hier knnt Ihr uns jet in et BKF Jstebuch rinkrikeln!

Name:
E-Mail:
Homepage:
Herkunft:
Wie finden Sie unsere Internetseite?
(sehr gut) (gut) (davon krieg ich nicht genug)
(lustig) (cool) (durchschnittlich)
(so lala) (sehr schlecht)
Ihr Kommentar: 





97) Britta Klein aus Stuttgart schrieb am 25.September 2005 um 10:21 Uhr:
britta.klein.s@web.de Bewertung dieser Seite: 
--
Hallo bkf,
Ihr habt da eine wirklich schne homepage !
Aus dem Exil (Stuttgart) schaue ich zwischendurch mal gerne hier rein. Macht weiter so.
Viele Gre ausm Sden
Britta
PS: Extra-Gru an meinen Papa (Heinz Schneider).

96) Christian schrieb am 11.Mai 2005 um 03:20 Uhr:
admin@js-brauweiler.de http://www.js-brauweiler.de --
Schaut mal auf unserer neuen Seite vor bei www.Js-brauweiler.de

Eure Jungschtzen Brauweiler

95) Sven Konetzki schrieb am 7.Mai 2005 um 04:15 Uhr:
sven_konetzki@yahoo.de Bewertung dieser Seite: 
--
Hallo Brauweiler Karnevalsfreunde,
leider konnten wir beim Vatertagsgrillen nicht teilnehmen da wir uns z.Zt. auf Herrentour in Peking befinden.
Wir hoffen Ihr hattet genauso viel spa wie wir und bersenden euch hiermit die besten Gre aus Asien, bis die Tage.
3 x Brauweiler Alaaf

Kai Blcker, Frank Beutler & Sven Konetzki

94) IG Delrather Karneval aus Dormagen schrieb am 27.Februar 2005 um 08:56 Uhr:
M.Jungbluth@T-Online.de http://www.karneval-in-Delrath.de --
Hallo liebe Karnevalsfreunde,
die Session 2004/2005 hat mit den Straenumzgen ihren Hhepunkt erreicht.
Nun gilt es Vorbereitungen fr die kommende Karnevalssession zu treffen
auch bei uns laufen die Vorbereitungen zu unserem Jubilumsjahr 3 x 11 Jahre Karneval in Delrath.

Neben einem Rahmenprogramm bei unseren Veranstaltungen beginnt am 28. Februar 2005 eine groe CD
Verlosung, die bis Mrz 2006 dauern wird. Hier gibt es jede Woche min. eine CD zugewinnen. Einfach an
der Umfrage zu den besten Karnevalslieder teilnehmen oder einen Gstebucheintrag hinterlassen, und man
kommt in die Lostrommel. Jede Woche startet die Verlosung neu, so kann man mit etwas Glck mehrere CDs
gewinnen.

Besonders gerne mchten wir auf die CDs folgender Musikgruppen hinweisen:

Alt-Schuss www.alt-schuss.de
De Schluffe www.schluffe.de
De Nggele - www.nueggele.de
Die Karamellos - www.karamellos.de
Htzbloot www,haetzbloot.de
Kunos Freunde - www.kunos-freunde.de
Zaperlot www.zaperlot.de

die uns kostenfrei CDs zur Verfgung gestellt haben. Dafr vielen Dank.
Schaut mal auf deren Internetseite vorbei - es lohnt sich.
Was gibt es noch auf der Seite www.Karneval-in-Delrath.de ?
ber 200 Liedtexte, Karvnevalslexikon, Bannersammlung, und vieles mehr.

93) Claude Klopp schrieb am 10.Februar 2005 um 00:48 Uhr:
claude.klopp@lu.coditel.net Bewertung dieser Seite: 
--
Ihre Bilderschau im Netz hat mir viel Freude aus der Ferne bereitet!

92) Jrg Strau aus Brauweiler schrieb am 1.Februar 2005 um 10:46 Uhr:
kontakt@brauweiler-karnevalsfreunde.de http://www.brauweiler-karnevalsfreunde.de Bewertung dieser Seite: 
--
Sehr geehrter Herr Donovan,

das Gstebuch der BKF wird ber den Server des Anbieters ONETWOMAX verwaltet.
Es kann schon einmal vorkommen, da Eintrge wegen bertragungsfehlern
nicht erscheinen. Dies ist ja durch einen Kontrollaufruf des Gstebuches sofort zu
berprfen, da alle Eintrge ohne Vorabfilter sofort angezeigt werden!

Ist also Ihr Eintrag nicht angezeigt worden, so wiederholen Sie doch bitte einfach Ihre Eingabe.

Mit freundlichen Gren

Jrg Strau
(Webmaster der BKF)

91) Ralf Donovan schrieb am 1.Februar 2005 um 09:11 Uhr:
domagmbh1@aol.com Bewertung dieser Seite: 
--
Liebe BKF! Vor einigen Tagen habe ich mich bei Euch im Gstebuch verewigt. Leider ist dieser Beitrag bis heute nicht erschienen. Warum? Filtert Ihr Eintrge? Ich habe meinen Namen zu erkennen gegeben und auch nicht unter der Grtellinie argumentiert. Ich bitte um Rckusserung! Danke und Gru Ralf Donovan

90) Andrea schrieb am 31.Januar 2005 um 16:45 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
Hey & Alaaf an alle Karnevalsfreunde !!!
Tolle Seite, keine Frage!!!War bestimmt eine Menge Arbeit.
Eigentlich wollte ich nur sagen das ich die Aussage des Prinzen nicht gut finde
und die meisten von der KG Brauweiler Karnevalsfreunde ziemlich herrablassend
und arrogant sind.
Aber damit kann ich leben, denn schlielich "is jede Jeck anders"
Aber was ich nicht OK finde ist, wenn die Fahrer des Brauweiler Dreigestirns fette
Reklame auf dem Auto fr das Dreigestirn haben und dann mit laufendem Motor
vor einer Kindersitzung mindestens 20 Minuten die Luft verpessten.
Man htte den Motor auch aus machen knnen und rein kommen knnen.
Es war nmlich schn warm
Sowas mu doch nicht sein und schon gar nicht auf einer KINDERsitzung.
Eine nette Umwelt wird unseren Kindern so hinterlassen und eine gute Reklame
war das bestimmt nicht.
Ich wnsche trotz allem eine frhliche Session !!!

89) Holger Konetzki schrieb am 24.Januar 2005 um 18:44 Uhr:
holger.konetzki@gs.provinzial.com --
Hallo liebe BKF ler, aus dem tief verschneiten Paznauntal gren Euch
die Skifans Uwe und Holger nebst Familie und Freunden.
Apres Ski ist geil. Bis zu den tollen Tagen.

88) Wolfgang Schlsser schrieb am 21.Januar 2005 um 12:53 Uhr:
Wolfgang.Schloesser@koeln.de http://www.bickendorfer-dreigestirn.de Bewertung dieser Seite: 
--
Liebe Karnevalsjecke,

schne Gre auch vom Bickendorfer Dreigestirn 2004/2005.

Mir wnsche ch vill Spass in dr Session!

Bauer Wolfgang

87) Hans Schmitz schrieb am 3.Januar 2005 um 16:00 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
Hallo hier ein besonders heier Tipp!
Das Brauweiler Dreigestirn ldt am kommenden
Donnerstag den 06.01.2005 zur "Nubbelberfhrung" ein.
Gefeiert wird im Feuerwehrhaus Brauweiler, Kaiser-Otto Str.
Es gibt dort jede Menge Klsch und Schnittcher fr alle Besucher,
die sich zwischen 180 Uhr und 200 Uhr dort einfinden.
Anschlieend wird der "NUBBEL" mit Fackeln in einem Umzug zur
Hofburg des Dreigestirns im Hotel Schugt einquartiert.
Klsch zum Nulltarif? Ja.......!!! Do sin mer dabei...!! Dat weed prima!

86) Klsche Schlabberbotz aus Kln schrieb am 3.Januar 2005 um 12:13 Uhr:
schlabberbotz@netcologne.de --
2005 wird nicht alles teurer!
An alle Gaststtten, kleine und groe Vereine und an alle Privatpersonen!!!
Ich bin ein Klner Karnevalist und Stimmungssnger und bin im Klner Karneval
unter dem Namen Klsche Schlabberbotz unterwegs.
Ich mache zurzeit eine Tour quer durch Kln und Umgebung
Da ich mein Hobby, den Karneval aus Spa an der Freud betreibe, denke ich
Wer jitt wat h htt der ess wert dat h lv das heit also keine Gage.
Und die Sache hat immer noch keinen Hacken.
Ihr knnt mich also fr eure Karnevalsveranstaltung, fr Geburtstage,
Hochzeiten Firmenfeste usw. buchen unter.
Schlabberbotz@netcologne.de
Oder einfach einmal unverbindlich anrufen unter Tel 0221 222 14 10.
Bis dahin
3 mol Klle Alaaf.
Eure Klsche Schlabberbotz

85) Monika Schweden schrieb am 30.Dezember 2004 um 21:42 Uhr:
Monika.Schweden@t-online.de Bewertung dieser Seite: 
--
Liebe Brauweiler Karnevalsf r e u n d e!
Gelungene Seite!
Schn, da Ihr Gnter Webers und Moni Schwedens "Luur ens Mathilde"
ausgegraben habt...Dieser Song ist damals wirklich aus Liebe zu Brauweiler
entstanden..! Einen guten Rutsch und eine schne Session! Wir sehen uns...
In alter Verbundenheit beste Gre Monika Schweden

84) Hans Wurst aus Emsdetten schrieb am 22.Dezember 2004 um 15:36 Uhr:
brasti@gmx.de http://www.kge.de Bewertung dieser Seite: 
--
Tolle Seite,
nur die Musik nervt total, ihr mst den Leuten auf der Startseite die Mglichkeit
geben das nervige gedudel ab zu schalten. Ansonsten klasse Internetpsentation.
Alles Gute fr die Session 04/05, frohe Weihnacht und einen guten Rutsch.
Euer Hans

83) Jrgen Vllings aus 47623 Kevelaer schrieb am 18.Dezember 2004 um 15:17 Uhr:
juergen@swingis.de http://www.swingis.de Bewertung dieser Seite: 
--
Liebe Karnevalsfreunde,

wir wnschen allen Vereinsmitgliedern eine besinnliche Adventszeit,
geruhsame Weihnachtstage und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2005.

Viele musikalische Gre
sendet

der Showfanfarenzug
"Swingende Doppelzentner"
aus Kevelaer

82) Gerd Dohrmann aus Dreigestirn Stommeln 2005 schrieb am 17.Dezember 2004 um 14:24 Uhr:
g.dohrmann@netcologne.de Bewertung dieser Seite: 
--
Liebe Brauweiler Jecken,
der Start in die neue Session war fr Euch sicher unglcklich.
Wir, das amtierende Stommeler Dreigestirn denken aber, dass die Karnevalszeit viel
zu kurz ist, um weiter auf Euer neues Dreigestirn zu schimpfen.Sicherlich sind dem
Prinzen Fehler unterlaufen und dennoch sollte man Ihm gerade jetzt die Chance geben
zu beweisen, dass dieses Dreigestirn richig Spass und Freude vermitteln kann.
Wir sind seit mittlerweile 8 Jahren heiss auf diese Session und totzdem werden wir nicht
frei von Fehlern sein. Also,liebe Brauweiler, gebt Gas und haltet zusammen.
Untersttzung aus Eurem Nachbarort Stommeln und dessen Dreigestirn sind Euch sicher.
Verabschieden mchten wir uns mit unserem Motto: De Haupsach es et Htz es jot!!!!
Stommeler Dreigestirn 2005
Jungfrau Gerda

81) Horst Schley schrieb am 12.Dezember 2004 um 18:51 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
Langsam wird es mir zuviel.Ich stehe jedem Menschen eine Meinung zu.
Wenn er dazu noch seinen Klarnamen nennt. Dann gehe ich davon aus,
das er das Ehrlich und nicht zur Befriedigung seiner Schadenfreude tut.
Wir sind eine erfolgreiche Gesellschaft, die auf viele Erfolge zurckblicken
kann.

Dieses haben wir den Mitgliedern unserer Gesellschaft zu verdanken.
Wir haben Harmonie, Freundschaft und Verstndnis auf unsere Fahnen
geschrieben. Jede Jeck is nun einmal anders! Haben denn die "Emprten"
keine andere Sorgen? Mu man einen Menschen denn so zur "Sau" machen?
Spass und Freude wollen doch schlielich alle Karnevalisten machen.
Dem Einen gelingt es, dem Anderen nicht. So einfach ist das.

Wem das nicht gefllt und dazu noch BKF Mitglied ist, der sollte austreten.

Wir sind Freunde und nennen uns im Vereinsnamen Freunde.
Wie heit es im Sessionslied:
"Loss mer danze, loss mer springe bes dr Morje ktt! Brauwiler loss dich jonn!"

Dabei sollten wir auch einmal versuchen ber unseren eigenen Schatten
zu springen. Wir sollten alle den Wert Toleranz wieder entdecken.
Echte Frnde stonn zosamme, die treten nicht nach. Freunde bedauern
und bemhen sich aus begangenen Fehlern zu lernen.
Brauweiler wird keinen Schaden nehmen und die BKF auch nicht, dafr
sorgen unsere vernnftigen Mitglieder und Mitbrger schon selbst.

Denn wir sind und bleiben:
"Brauweiler, die Perle im Rhein-Erft-Kreis" wir werden von vielen bewundert
und geachtet....und so soll es immer bleiben!

gez. Horst Schley
Grndungsmitglied der BKF
Vorstandsmitglied 1984 - 1989
Sitzungsprsident 1988- 1994
Trger des BKF Verdienstordens
Prinz Karneval 1984

80) Ne echte Jeck us Brauwiler schrieb am 10.Dezember 2004 um 22:58 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
Ich schliee mich "janz deef dren"
den Eintrgen Nr. 68,75,und 79 von "Htze"
an, und wnsche noch eine schne Session!
Alaaf

79) Hermann Schmitz aus Brauweiler, schon lnger schrieb am 10.Dezember 2004 um 18:16 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
Hallo liebe Kritiker,
Wer unter Euch ohne Fehler (Snde) ist,
der werfe den ersten Stein.

78) Stefan Schneider aus Sinnersdorf schrieb am 10.Dezember 2004 um 15:30 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
Wer sich in dieser Form als Mitglied eines Dreigestirns daneben benimmt, ist eine
Schande fr sein Dreigestirn und seinen Ort. Gerade in einem Dreigestirn habe ich
auch die Interessen meiner Mitstreiter zu achten. Wenn Ihr - Bauer und Jungfrau -
diesen Prinzen nicht schnellstens in die Wste schickt, geht Ihr in die Geschichte von
Brauweiler ein als das Dreigestirn mit dem peinlichsten Prinzen. Wollt Ihr Euch Eure
Session, auf die Ihr Euch sicher sehr gefreut habt und in die Ihr neben Geld sicher
auch eine Menge Herzblut investiert habt, durch solch einen 'Freund' kaputtmachen
lassen ??? Tauscht Ihn aus !!!
Prinz Stefan 2000/2001
Prinzenfhrer 2002/2003

77) U. Heinemann schrieb am 9.Dezember 2004 um 16:35 Uhr:
nc-heinemul2@netcologngne.de Bewertung dieser Seite: 
--
Hallo Karl,

als BKF-Prsident und aufrechter Mensch musste Du in Deinem Radio Erft Interview
gltten und beschwichtigen.

Wenn Du allerdings beim Interwiew von Prinz Thomas genau zughrst hast, dann
hat er sich nach ein paar oberflchlichen Entschuldigungen auf ein kollektives wir
zurckgezogen.

Dabei wissen wir Brauweiler doch, dass Bauer und Jungfrau, sowie der zurckgetretene
Prinzenfhrer,(unser Sitzungsprsident) dem er anstatt ein paar Dankesworte per
Stadtanzeiger noch einmal krfig in den Allerwersten getreten hat, Karneval feiern knnen
und wrdige BKF-Mitglieder sind.

Nimm das Beispiel von Jrgen Rttgers als Mahnung, der zulange aufs falsche Pferd gesetzt
hat, was Ihn viele Symphatien und vieleicht den Wahlsieg gekostet hat.

Durchhalten ist nicht alles, die Session ist zwar kurz aber wiederum auch lang.

Mit freundlichen Gren

Ulli BKF-Mitglied

76) Holger aus Lvenich schrieb am 9.Dezember 2004 um 10:42 Uhr:
cgn.32@web.de Bewertung dieser Seite: 
--
Schade fand ich es nur fr die Kinder die mit den Altstdtern und dem
"Tollen Dreigestirn" 40 min auf der Bhne standen sich den tollen
(nicht jugendfreien)Witz des Brgermeisters anhren mussten und dann
angeblich wegen der nchsten Nummer nicht mehr auftreten sollten bzw.
spter einfach abgewrgt wurden.Man sollte sowas doch einfach bedenken.
Eine Entschuldigung spter gab es ja leider auch nicht.
Na ja was solls wnsche allen Karnevalsjecken ne schne (leider zu kurze)
Session und hoffe man lernt aus solchen Fehlern.
PS: Nicht nur der Prinz hat sich meiner Meinung nach danebenbenommen

75) H.Steiger aus Kerpen schrieb am 8.Dezember 2004 um 09:21 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
Hallo Ihr Brauweiler Karnevalsfreunde,

seit langen Jahren bin ich begeisterter Besucher Eurer Veranstaltungen. Immer wieder
komme ich gerne in den Abteiort, um bei den Sitzungen, dem Nikolausmarkt oder dem
Abteifest ein paar frohe Stunden zu verbringen.

Aber was ist denn jetzt los? Habt Ihr keine anderen Probleme?
Ihr seid im Umland fr Eure tollen Sitzungen bekannt, die sich keinenfalls hinter den Klner
Programmen verstecken mssen.
Was auch immer bei der Proklamation genau vorgefallen ist, sollte intern geklrt werden
(was laut Presse ja wohl schon geschehen ist).

Die teilweise kleingeistigen uerungen in diesem Gstebuch zeigen jedoch, da Ihr Euch
auch in anderer Hinsicht mit den "groen" in Kln messen knnt:
Streit , unntiger Zoff, Neid, Migunst - all dies kennt man ja auch von den groen
Karnevalsgesellschaften in Kln.
Anstatt sich auf die "schnste Jahreszeit" zu konzentrieren, haben die Miemacher hier das Sagen.

Ihr solltet froh sein, da nicht wie in vielen anderen kleineren Orten,
Veranstaltungen gar nicht mehr stattfinden. (keine Leute und kein Geld).

Besinnt Euch auf die jecke Zeit, und lat Euch von ein paar frustrierten
Nrglern nicht die in Brauweiler sonst tolle Stimmung vermiesen.

In diesem Sinne
ALAAF!

74) Siggi aus Brauweiler schrieb am 7.Dezember 2004 um 20:43 Uhr:
Siggi88@netcologne.de Bewertung dieser Seite: 
--
Hallo Prinz,

Sie machen sich doch lcherlich mit Ihren blden Ausreden!
Kapieren Sie doch endlich, dass der Groteil der Brauweiler Bevlkerung
froh ist, wenn Sie endlich abtreten! Lassen Sie uns unseren Karneval feiern aber BITTE BITTE ohne Sie!!!
Mit Ihrem arroganten Auftreten gehren Sie einfach nicht ins Brauweiler Dreigestirn!
Normalerweise sollte es eine Ehre sein im Brauweiler Dreigestirn den Prinz zu stellen, ob mit Alkohol, was auch immer fr Medikamenten usw., oder ohne!
Das Ihnen keine bessere Ausrede eingefallen ist, akzeptiere ich ja, aber bitte erzhlen Sie sie doch Ihrem Stamm "Den Leverkusenern"!
Allen anderen Brauweilern wnsche ich noch eine schne, wenn auch kurze Session!

Kommt joot op de Emmer
Euer Siggi

73) Heinz Zndorf aus Hrth schrieb am 7.Dezember 2004 um 03:31 Uhr:
RheinMen@aol.com Bewertung dieser Seite: 
--
Liebe Brauweiler!
Eins ist Euch fr die kommende Session gewiss:
Eine Lachnummer als Prinz!

Hochachtung vor dem Prinzenfhrer, wenigstens er ist konsquent.

Ex-Prinz Heinz I./2001

72) M. aus Brauweiler schrieb am 6.Dezember 2004 um 13:49 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
Tach auch,

erst einmal ein Lob an Micha, du hast es richtig gemacht. Bei so einem Prinzen wrde ich auch kein Prinzenfrhrer sein wollen.

Und nun zu Ihnen Herr Thomas, wer soll Ihnen das mit dem Medikamenteneinfluss glauben? Die Prinzenproklamation war nicht die erste Veranstaltung wo Sie negativ aufgefallen sind.. Ihr Verhalten auf dem Kameradschaftsabend der FW Brauweiler lie auch zuwnschen brig!

Und von der Organisation des Nikolausmarktes wollen wir lieber gar nicht erst reden, wo war den die Ampelanlage die viel zu spt kam???

Wer so heftig wie Sie z.Z. in der Kritik steht sollte wissen, dass es Zeit ist sein Amt als Prinz niederzulegen. Glauben Sie im ernst das Brauweiler so einen Prinzen haben mchte?!

Ich appelliere an alle Brauweiler Karnevalsfreunde und Brauweiler Jecke, schickt euren Prinz in die Wste und lasst die Karawane mit einem neuen Prinz oder ganz ohne weiterziehen.

Mit freundlichen Gren

M.

71) Siggi aus Brauweiler schrieb am 4.Dezember 2004 um 13:25 Uhr:
siggi88@netcologne.de Bewertung dieser Seite: 
--
Tach zusammen,

ich mchte DANKE sagen fr den Super-Artikel in der heutigen Rundschau!
Ich gratuliere unserem ehemaligen Prinzenfhrer zu dieser weisen Entscheidung.
So etwas nennt man KONSEQUENT! Man muss sich ja schlielich nicht von so einem
Imigranten ver*****en lassen.
Tschss Herr Thomas, ab nach LEVERKUSEN!

Viele Gre
Siggi

70) A. aus Brauweiler schrieb am 3.Dezember 2004 um 00:04 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
alaaf zesamme !!!

erst einmal mchte ich mich bei allen bedanken, die ebenfalls die courage hatten
hier ihrem unmut gegen herrn "prof. dr." thomas zu uern. dies ist in brauweiler
ja leider nicht immer der fall.
ich hatte schon befrchtet mein vorgnger und ich ( 28.11.04 nr. 52 und 53 ) wrden
die einzigsten sein die den mut aufbringen die wahrheit zu sagen.

aber nun zum thema:
ich mu sagen, das meine wut des herrn prinzen gegenber sich in den letzten tagen
eher verstrkt hat als das sie abgeklungen ist.
ich mchte auch noch an dieser stelle recht herzlich zum bestechen der presse gratulieren.
( p. wochenende/ klner-stadt-anzeiger/klnische-rundschau)das einzige womit sie recht
hat ist das es eine sehr schne prunk-sitzung war. der rest ist erstunken und erlogen und
eine vera....ung des gesamten rhein-erft kreises sowie eine verblendung der tatsachen.
meiner meinung nach kann selbst ein reporter nicht so blind sein und sich so einen mist aus
den fingern saugen. aber ich sage nur KLNGEL !!! aber die tatsache ist ein witz.
zum schlu kommt die krnung die ich gestern im p.-wochende gelesen habe:> gruwort von
herrn dr. karl august morisse an alle brauweiler anllich des nikolausmarktes. fr die spende
von 1000 weckmnnern fr die pnz im ort mchte ich mich beim dreigestirn rechtherzlich bedanken.
und das von einem mann der im kniglichen knigsdorf residiert und brauweiler mit fssen tritt.
herr thomas, dies ist an frechheit und selbstdarstellung nicht mehr zu berbieten.schmen sie
sich ganz einfach und gehen sie in ihr werk`s-dorf auf der anderen rheinseite zurck wo sie her
gekommen sind. sie sind eine schande fr BRAUWEILER und seine einwohner.
denn sie will und brauch hier niemand !!!


P.S.
sehr geehrter herr mnch !
in diesem "schnen klngel-dorf" bleibt einem manchmal nichts anderes brig so etwas anonym
zu tun. sie sollten sich auch nicht angegriffen fhlen. die bkf und die prunk-sitzung sind hier
stets bestens weg gekommen. und ich glaube alle hier haben respekt und achtung vor ihnen
und ihrer gesellscaft vor der arbeit die solche veranstaltung mit sich bringen.
aber in einem punkt gebe ich ihnen recht. es muss alles im rahmen bleiben.
aber bedenken sie bitte es geht hier NUR um den herrn prinzen !!!
und der hat es (leider) nicht anders verdient.
hochachtungsvoll

69) S. aus dem Erftkreis schrieb am 2.Dezember 2004 um 21:09 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
Liebe Brauweiler Karnevalsfreunde,
erstmal ein Lob an Euch. Die Sitzung war Spitze. Da hrt es dann aber
auch schon auf mit den positiven Ereignissen.
Vorweg, ich komme nicht aus Brauweiler, aber da bin ich bei diesem
Dreigestirn auch nicht wirklich traurig drber.
Doch ich bin tglich in diesem Ort und konnte bis jetzt einige Proklamationen
mit erleben. Aber sowas habe ich noch nicht gesehen ! Soll das ein Witz sein ???
Wenn ja ist es ein verdammt schlechter. Was bildet sich "DER PRINZ"
(eine Schande das man ihn so nennen muss) eigendlich ein ?
Es gab vergangene Session einige die sich ber das ( ABSOLUT TOLLE)
Kinderdreigestirn beschwert haben. Mal ehrlich, was ist denen denn lieber?
Das Kinderdreigestirn hat gesungen "wir sind nicht schlechter- wir sind nicht besser".
Besser als das dieslhrige sind sie 100% ig und ein schlechteres Dreigestirn als
diese Session kann es nicht geben!!!
Wie gut das am 09.02.05 alles vorbei ist! Trotzdemk allen Brauweilern ein schne Session....

S. aus dem erftkreis

68) Karl Mnsch, Prsident der BKF aus Brauweiler schrieb am 2.Dezember 2004 um 18:42 Uhr:
kontakt@brauweiler-karnevalsfreunde.de http://www.brauweiler-karnevalsfreunde.de Bewertung dieser Seite: 
--
Nur zur Information:

Meinungen und Kritiken sind jederzeit willkommen.
Aber auch hierfr gibt es Spielregeln.

Wer sich in seiner Wortwahl beleidigend, ausfallend
und obszn, dazu noch feige anonym uert,
hat in diesem Gstebuch nichts zu suchen.

Solche Eintrge werden gelscht.

Zu Ihrer Beruhigung:
Sie haben bisher den einzigen Eintrag dieser Art verfasst,
und sich damit disqualifiziert.


Mit freundlichen Gren
Karl Mnsch

67) Ein Brauweiler Brger schrieb am 2.Dezember 2004 um 18:41 Uhr:
--
Be.tr: Gstebucheintrag von dem der kein Blatt vor den Mund nimmt aus Pulheim

Danke Bkf fr die Mglichkeit ins Gstebuch zu krikeln, doch was soll das wenn
Eintrge einfach entfernt werden. Die Meinung des Users 65 trifft den Nagel auf
den Kopf. Der Wortlaut des Eintrages ist zwar sehr deftig doch das ist die Sprache
die der Prinz versteht.Sollte der Prinz nur ein Fnckchen Charakter besitzen so sollte
er sich in einem offenen Brief fr sein Fehlverhalten bei der Brauweiler Bevlkerung
entschuldigen.Mein ganzes Mitgefhl gilt der Jungfrau Reinhard Hger der am meisten
unter diesen Deppen zu leiden hat. Was ist aus der "Perle des Karnevals im Erftkreis
geworden?Eine Lachnummer, die wir diesem Prinzen ( Ihre Peinlichkeit ) zu verdanken
haben. Noch lsst sich der Schaden der durch den Prinzen angerichtet wurde nicht
bersehen, trotzdem sollten wir alle nach vorne blicken, einen schnen Karneval feiern
und wenn es diese Session auch ohne Prinz sein sollte.Prinz Wolfgang zieh die Reileine,
wir wollen dich hier nicht mehr sehen.

66) der,der kein blatt vor den mund nimmt aus pulheim schrieb am 2.Dezember 2004 um 18:07 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
Traurig,traurig bkf. nimmt ihr einfach meinen komentar wieder raus.
war euch wohl zu scharf? dabei war es nur die wahrheit. steht ja schlielich
auch da oben"hier knnt ihr uns jet rinkrikeln"
wie auch immer der prinz mu weg!!! mchte gerne mal wissen wie viele kommentare
ausser meiner noch herrausgenommen wurden.

65) traurig schrieb am 2.Dezember 2004 um 13:05 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
der prinz mu weg, sofort

64) Hans (Johannes) Krmer schrieb am 1.Dezember 2004 um 22:04 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
Liebe Karnevalsfreunde,

ich mchte nur kurz darauf hinweisen das der unter nummer 57
abgegebene Komentar nicht von mir stammt sondern von einem
Herrn Hans Kremer. Ich wurde in den letzten Tagen von mehreren
seiten daruf angesprochen wie ich solch einen kommentar abgeben
konnte.
Dieses mchte ich an dieser stelle und hiermit klarstellen,
das der beitrag nicht von mir ist!

MFG
Hans KRMER

63) Highlight aus Brauweiler schrieb am 1.Dezember 2004 um 21:17 Uhr:
mr.sweety@gmx.de Bewertung dieser Seite: 
--
Leev Fastelovendsjecke,

ersteinmal dickes Lob an euch war echt ne super Sitzung...

Aber ich mu mich meinen Vorgngern anschlieen, der Liebe
Herr Prinz *kopfschttel* representiert nicht das was die BKF
in all den Jahren an Image aufgebaut hat... Um es mal nett zu
umschreiben.
Vorallem sich raus zu nehmen im Saal beim Einm***** so lange
zu profilieren das man schon vom Andreas 2 mal aufgefordert
wird auf die Bhne zu kommen, um dann die ganze Sitzung
"zu gefhrden" punkto Zeitplan finde ich persnlich unter aller S..!
(mal ganz von den Alkohlpegel und damit zusammenhngenden
Aktionen abgesehen...)
Die einzigen Leute die mir wirklich leid tuen sind die speziellen
Leute die ihre Freizeit fr solch einen Prinzen opfern
(Bhnen Begleitung etc. pp.)

Hier nocheinmal ein dickes Lob an Karl Mnch das er erfolgreich
versucht hat die Buhhhh rufe und werferei mit Bierdeckeln auf
die Bhne unterbunden hat. (obwohl es unser Prinz meiner Meinung
nach schon verdient htte, damit ihm am nchsten morgen vielleicht
klar geworden wre was er mit solch einer Aktion angerichtet hat...

Aber wie Andreas es schon gesagt hat es bringt nicht wirklich viel
sich jetzt im nachhinein unntig aufzuregen...
"Deshalb ist es jetzt ganz wichtig noch vorne zu schauen und den
alten Spruch wieder hervorzukramen "Do msse mer durch"

in diesem Sinne MFG
und schnen Abend noch

Ciao euer Highlight

P.S: knntet ihr vielleicht nen Button einbauen indem man die Musik
ausschalten kann???*nach 3-4 min. ist diese Fahrstuhl Melodie mehr
als Nervend *zwinker*

62) Christian schrieb am 1.Dezember 2004 um 10:09 Uhr:
--
Wolfgang Thomas, hau ab nach Leverkusen wo du hergekommen bist !!
Sowas wie dich wollen wir hier nicht haben.

61) Peter Lustig schrieb am 30.November 2004 um 20:26 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
NIE WIEDER PRINZzzzz THOMAS !!!!!!!

60) Thomas Frings schrieb am 30.November 2004 um 10:30 Uhr:
--
Hallo liebe Karnevalsfreunde !
Komme leider erst jetzt dazu, um einen Kommentar zur letzten Sitzung
abzugeben.
Ich habe die letzten Beitrge aufmerksam verfolgt und kann mich der
Mehrheit nur anschliessen.
Wolfgang Thomas ist eine Schande fr das Dreigestirn 2004/2005 und
eine Schande fr Brauweiler. Ich kann allerdings auch nicht verstehen,
wieso die Jungfrau und der Bauer (der ja wohl schonmal im Dreigestirn war)
nicht den Mut gehabt haben, diese Sufernase aus dem Verkehr zu ziehen.
Mir tut es fr alle Beteiligten Leid, die in so eine Sache ihre wertvolle Zeit
und auch Geld opfern, wenn einer dabei ist, der alles mit Fssen tritt.
Herr Thomas sollte sich in einem offenen Brief an alle Brauweiler wenden,
und um eine Entschuldigung bitten. Das wre das Mindeste, was er noch tun
kann. Vor allem sollte er sich bei Herrn Hger und Herrn Breuer fr sein Auftreten
entschuldigen. Danach kann er abdanken !!
Ich glaube man kann die Session auch mal nur mit Jungfrau und Bauer
durchstehen. Immerhin besser als so eine tickende Zeitbombe wie Herrn
Thomas dabei zu haben.

Alaaf !

59) Rainer Voigt (Muffel vom Martinshorn) aus Ratsmitglied "Unweiser Rat Knigsee" seit 1391 und Mitglied der BKF schrieb am 30.November 2004 um 10:21 Uhr:
unweiser-rat-koenigsee@t-online.de Bewertung dieser Seite: 
--
Hallo Freunde,
zuerst ein ganz groes Dankeschn an euch.
Alle die am letzten Wochenende mit in Brauweiler waren, sind hell begeistert.
Speziell unser Prinzenpaar, Kunibert der 57. und Prinzessin Nadja die 1.
(siehe Nr. 56.). Macht weiter so.
Zum Dreigestirn kann ich nur sagen Kopf hoch, in die Zukunft schauen und
Lehren daraus ziehen und nach den Worten von Ex-Prinz Andy, "Do msse mer durch".
Allen ein schnes Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2005.
Wir sehen uns zur Damen- und Herrensitzung
Muffel vom Martinshorn

58) Andreas Weyergans schrieb am 29.November 2004 um 23:03 Uhr:
brauweiler@freenet.de Bewertung dieser Seite: 
--
Leev Fastelovendsjecke,
ich habe die Homepage in den letzten "Stunden" sehr aufmerksam verfolgt.
Das was auf der Proklamationssitzung gelaufen ist kann ich in keiner Weise billigen.
So wie das Dreigestirn sich prsentiert hat, war es der BKF nicht wrdig.
Aber es ntzt sicherlich auch nichts jetzt einfach drauf zu hauen. Denn ich denke
wir sind im Herzen all die, die mit dem Bazillus Karneval infiziert sind und wir mchten
frhlich und unbeschwert die Session erleben und berstehen.
Deshalb ist es jetzt ganz wichtig noch vorne zu schauen und den alten Spruch wieder
hervorzukramen "Do msse mer durch"
Ex Prinz Andy I.

57) Hans Kremer schrieb am 29.November 2004 um 18:33 Uhr:
--
Oh weih, oh weih. was war as denn bitte fr eine Dreigestirnsproklamation.
Die Sitzung war ja super, aber was ist das denn bitte fr ein lcherliches
Dreigestirn ???
Der Prinz war das Letzte !!!! Sowas habe ich ja noch nie erlebt und ich habe
schon einige Sitzungen in meinem Leben besucht.
Warum hat denn keiner von den anderen zwei Pfeifen den Mut gehabt dem
Prinz das Mikro aus der Hand zu nehmen ???
Schwach, Schwach !!
Eigentlich mssten alle Drei abtreten !

56) Prinz Kunibert 57. vom Unweisen Rat aus Knigsee (Thringen) schrieb am 29.November 2004 um 11:29 Uhr:
prinzenpaar_2004@arcor.de Bewertung dieser Seite: 
--
Liebe Brauweiler Karnevalsfreunde!

in dickes Dankeschn an Euch.

Wir freuen uns wirklich sehr ber die Einladung und den herzlichen Empfang,
sowie die liebe Betreung zu Eurer Prunk- und Proklamationssitzung. Das Programm
war einsame Spitze.
Wir waren ja das erste Mal in Brauweiler. Dafr sind wir als Prinzenpaar von Euch
einfach nur toll aufgenommen worden.

Vielen Dank geht nocheinmal ganz speziell an die Jungfrau Reinhilde, dem Bauer Wilfried,
Jrn Meler, Winfried Artus, Michael Weyergans und nicht zuletzt an Karl Mnsch.
Alle nicht Genannten gren wir natrlich auch.

Kompliment auch zu Euren einmaligen Dreigestirn-Orden 2005 und der tollen HP.
Prinz Kunibert 57. vom Unweisen Rat Knigsee nebst Prinzessin Nadja 1.

55) Michael Kriwett aus Remscheid schrieb am 29.November 2004 um 07:39 Uhr:
MKriwett@aol.com Bewertung dieser Seite: 
--
Mir gefllt Euer Internet-Auftritt sehr gut.
Problematisch wird es nur schon mal mit den Bildern ber Yahoo-Service.
Bis bald bei der Herrensitzung

PS: die diesjhrige Prunksitzung war super, trotz einiger Organisationsproblemen!
MfG Michael Kriwett

54) A. aus Brauweiler schrieb am 28.November 2004 um 20:21 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
ich wollte den smili natrlich nicht zur bewertung der seite einsetzen.
ich dachte er wrde sich im text einfgen.
die seite ist natrlich top.

53) A. aus brauweiler. aus brauweiler schrieb am 28.November 2004 um 20:14 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
liebe karnevalsfreunde und freundinnen !!!
so! das war sie nun die PriPro von brauweiler. aber gott sei dank war es auch noch
die prunk-sitzung. erstmal ein lob fr das program. es war wirklich eine sehr gute
"dorf" sitzung die sich in keinster weise verstecken mu.
ABER !!!!!!!!!!!!
was habt ihr euch bei diesem 3-gestirn gedacht ???
abgesehen von dem unmglichen auftreten am letzten samstag beim kamerradschaftsabend
der feuerwehr.... ( wir knnen zusammen singen, aber nicht zusammen sprechen )
(der ton macht die musik ) !!!! war dieser auftrit gester abend eine unverschmtheit.
das absoulut arrogannte auftreten des herrn prinzen ist dabei noch nicht einmal zu bewerten,
denn das sind wir ja inzwischen gewhnt. aber auf der bhne zu stehen, und nach 5 minuten
amtszeit erst einmal verschiedene personen anzumotzen weil irgendein bldes stoff-schwein
nicht da ist, und dann noch die unverschmtheit zu besitzen und laut heraus zuposaunen was
er eigendlich WIRKLICH von brauweiler hlt , ich zitiere: typisch brauweiler, das sin wir ja
gewhnt. ist das allerletzte.
und danach haben sie noch die frechheit und dreistigkeit auf der bhne zu stehen und zu
sagen: wir sind STOLZ brauwieler junge zu sein. das der prinz es dann noch nicht mal fr ntig
hlt bei seinem bauer und seiner jungfrau auf der bhne zu bleiben und stattdessen fast 2
stunden durch den sahl luft um sich zu provilieren ist fast schon nebensache.
aber beim zweiten auftrit 3x so besoffen zu sein wie der ganze sahl ist peinlich, ein witz und
geht einfach nicht.
zum schluss mchte ich noch anmerken, das es zutiefst traurig und peinlich ist, das diese
person uns wirkliche brauweiler in dieser session vertritt und reprsentiert. aber die session ist
ja gott sei dank nicht so lang.
ansonsten noch mal danke fr eine schne PRUNK-sitzung
m.f.g. A. aus Brauweiler

52) Martin aus Brauweiler schrieb am 28.November 2004 um 13:52 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
An alle wahren Karnevalsfreunde!
Gestern habe ich die Proklamationssitzung
des diesjhrigen Dreigestirns besucht. Vom Programm her war sie super
und konnte wirklich mit der einen oder anderen Sitzung der groen klner
KGs mithalten. Dann kam das Dreigestirn: ICH BIN ENTSETZT!
Wie bitteschn kann ein Karnevalsprinz, der eigentlich ein Vorbild, eine
Identifikationsfigur fr seine Untertanen sein soll, sich bei seiner eigenen
Proklamation sein eigenes Grab schaufeln?!
Es war ja nicht das erste "skandalse" Auftreten unseres Prinzen Wolfgang
Thomas, nein, beim Kameradschaftsabend der Feuerwehr im Schtzenhaus
am vergangenen Samstag meinte Herr Thomas den Ehrengsten einen Kommentar
entgegenzuwerfen, mit dem er sich drei viertel der Gste zum Feind gemacht hat.
Genauso war es gestern auf der Sitzung: Mit einem Kommentar hat sich ein Mann
(nennen wir ihn Wolfgang Thomas) Sich, den Reaktionen auf der Toilette unmittelbar
danach zu folgen, fast die ganze Halle zum Feind gemacht.
Was sollte das, Herr Thomas?!?! Man kann doch nicht IN BRAUWEILER sagen:
Typisch Brauweiler, dass hier nichts funktioniert!" Als ECHTER Brauweiler fetz
(denn ICH wurde hier geboren!) habe ich mich durch diesen Satz persnlich
angegriffen gefhlt.
Wenn sich dieser Mann schon innerhalb seines Herrschaftsgebietes so auffhrt,
wie wird er sich dann erst in Pulheim, Glessen, Stommeln oder wo auch immer
verhalten?! Er wird UNS bis auf die Knochen blamieren!!!
Auf solch ein Dreigestirn kann ich verzichten.
Was genauso nicht geht, ist dass der Prinz zum Ende der Sitzung vollkommen
betrunken ist!
Natrlich ist es sein gutes Recht, das ein oder andere Klsch zu trinken,
aber es darf nicht sein, dass er (und er wusste ja, dass er noch mal auf die Bhne muss)
bei der Vorstellung des Mottliedes dermaen ins Mikrophon lallt und nuschelt,
dass es jedem Besucher schwer fllt, ihn berhaupt noch zu verstehen!
Herr Thomas, so geht es nicht weiter! So DARF es nicht weitergehen!
ndern Sie ihr Verhalten, im Sinne des Brauweiler Karnevals, der Brauweiler
Karnevalsfreunde und aller 8.184 Brauweiler Brger!
Ich werde nicht zulassen, dass der Brauweiler Karneval wegen eines Mannes,
nmlich ihnen, Herr Thomas, seinen guten Ruf verliert! In diesem Sinne, Brauweiler Alaaf!

51) Monika aus Brauweiler schrieb am 26.November 2004 um 11:21 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
Gestern abend war das Brauweiler Dreigestirn in unserem Haus,
und hat die Festzeitschrift verteilt. Habe mich darber sehr gefreut.
Ich finde es toll, da sie sich die Zeit nehmen, von Tr zu Tr zu "ziehen".
Man wird ber alles freundlich informiert.
Klar, diese Homepage informiert auch sehr gut! Ich verfolge den Werdegang
dieser Homepage von Beginn an, und bin immer wieder berrascht,
ber die Kreativitt der Gestaltung der einzelnen Seiten,
und den informationsreichen Berichten, die immer auf dem neusten
Stand sind.
Gestern fand ich es einfach schn, die "Drei" direkt anzutreffen und
persnlich ein paar Worte zu wechseln. Nun hoffe ich, da sich viele
Mitbrger daran genauso erfreuen knnen!!
Dem Brauweiler Dreigestirn wnsche ich eine Session mit viel Spa
und schnen unvergessenen Erlebnissen!
Zur Homepage: S U P E R !

50) Jrg Strau aus Brauweiler schrieb am 17.November 2004 um 22:46 Uhr:
kontakt@brauweiler-karnevalsfreunde.de http://www.brauweiler-karnevalsfreunde.de Bewertung dieser Seite: 
--
Ein herzliches "Brauwiler Alaaf"
an alle Besucher dieser Homepage!

Vor fast genau einem Jahr sind wir mit diesen
Seiten "Online" gegangen!
Motiviert durch die vielen positiven Reaktionen,
auch in diesem Gstebuch, hat es sehr viel Spa
gemacht, diese Seiten zu gestalten und auszubauen.

Mein besonderer Dank gilt hier natrlich Horst,
der unermdlich die Informationen beisteuert, die
diese Seiten aktuell halten.

Vielen Dank fr die zahlreichen, lobenden
Eintrge, aber auch fr viele konstruktive
Kritiken.

Nur so ist es mglich auch weiterhin eine
interessante, informative Homepage zu gestalten.

Eine schne nrrische Zeit, dem Dreigestirn einen
gelungenen Start in die Session und
"DREIMOL BRAUWILER ALAAF"
wnscht Euch Euer Webmaster
Jrg

49) Zuckerstubchen aus Pulheim schrieb am 16.November 2004 um 16:13 Uhr:
margotweyergans@web.de Bewertung dieser Seite: 
--
Hallo Kaffeebhnchen und Designer,
mu heute noch mal einige Zeilen schreiben.
Habe mir gerade mal die Fotos von unserer Thringenfahrt zum
"Unweiser Rat" angesehen. Die Bilder sind ja mal wieder toll geworden.
Vor allen Dingen von der Rckfahrt. Da htten es noch einige mehr sein
knnen.
Sehr schn finde ich es, dass alles so schnell auf der Homepage festgehalten
wird. Werde das Gstebuch auch weiter im Auge behalten und ab und zu
meinen Senf dazu tun.
Es grt Dich herzlich Zuckerstubchen

48) Bibin schrieb am 14.November 2004 um 17:37 Uhr:
Bewertung dieser Seite: 
--
Grsse von Unweisen an Karl !



Dieses Gstebuch wurde 5208 mal aufgerufen, davon 25 mal in diesem Monat.

Seite: 1 2  > von 2


Powered by OneTwoMax
Dieses Webhosting wird bereitgestellt von: OneTwoMax
Eigene Homepage, Foren, Gstebcher und mehr fr Webmaster.